2001 - Musikverein Weidenthal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2001

Musikfest
Musikfest 2001
Immer wieder Blasmusik

Das 39. Musikfest begann am Samstagabend mit einem zünftigen Sommernachtsfest im Franzosental.

 Die Vereinskapelle unter der musikalischen Leitung von Bernd Stuckert verstand es schnell eine ausgelassene Stimmung unter den Besuchern zu verbreiten. In gekonnter Weise führten Gerald Angel und Hans Stuckert durch das abendliche Programm. Bei den Freunden der Blasmusik hinterließ dieser Abend wieder einen bleibenden Eindruck

Der Sonntagmorgen begann mit einem musikalischen Frühschoppen. Zur Unterhaltung spielte der Musikverein Neuleiningen. Anschließend, im Zweistundentakt, spielte das Blasorchester Freiwillige Feuerwehr Altheim (Hessen), der Musikverein Hochspeyer, der Musikverein Elmstein, die Stadtkapelle Lambrecht, der Musikzug Frankenstein und zum guten Schluss der Musikverein Weidenthal. Warmes sonniges Wetter und gute Blasmusik lockten zahlreiche Besucher auf die Musikranch.

Beim Seniorennachmittag am darauffolgenden Tag, zu dem der Musikverein weit mehr als 400 Einladungen und Essensgutscheine an die Weidenthaler Senioren verschickt hatte, spielte die Jugendkapelle des Vereins, gefolgt vom Musikverein Sembach. Zum ersten Mal mit dabei war auch das Gesangsduo Lilli Wolf und Karin Weitzel. Als sich auch dieses Musikfest am Montagabend dem Ende zuneigte, trat zum fröhlichen Kehraus noch einmal der Musikverein Weidenthal auf die Bühne. 
Ein besonderes Attraktion war wieder das dampfbetriebene Riesenrad, das neben der Wurfbude, dem Spielwaren- und dem Süßwarenstand nicht nur die Kinderherzen höher schlagen lies. Vorsitzender Hans Stuckert zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und bedankte sich bei dieser Gelegenheit bei den vielen unermüdlichen Helfern ohne deren hervorragenden Einsatz ein Musikfest nicht auszurichten sei.



(Quelle: mittelpfalz.de)
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü